Freitag, 22. April 2016

Saisonkennzeichen: Nur zahlen, was man fährt

Foto: HUK-COBURG/OLAF TIEDJE
Coburg (ots) - Tipps für den Alltag Die Temperaturen steigen, die Straßen sind trocken und Autofahren macht wieder richtig Spaß. Deshalb motten viele im Frühling ihr Winterauto ein und holen Cabrio oder Motorrad aus der Garage. Das sind beileibe keine Einzelfälle: Immerhin waren im letzten Jahr knapp 2,2 Millionen Fahrzeuge nur ein paar Monate im Jahr unterwegs.
Auto- oder Motorradfahren ist angenehm, das An- und Abmelden eines Fahrzeugs eher lästig. Doch wer nur ein paar Monate im Jahr bei gutem Wetter fährt, will natürlich auch nur für diese Zeit Steuern und Versicherung bezahlen: Ein Saisonkennzeichen macht das laut HUK-COBURG möglich.

Freitag, 15. Januar 2016

AUTO BILD: Schluss mit beschlagenen Autoscheiben!

Hamburg (ots) - Eingeschränkte Sicht erhöht Unfallrisiko / Tipps für trockenes Fahrzeug: Innenraumfilter-Wechsel, gereinigte Abläufe und Granulat-Entfeuchter
Ins Auto einsteigen, Zündschlüssel umdrehen und losfahren? 
  
Alle 15.000 Kilometer sollte ein Innenraum-
filter erneuert werden. Ein verschmutzter
Filter sorgt für zu wenig Luftdurchsatz,
um die Feuchtigkeit zu vertreiben.
Foto: AUTO BILD
Im Winter verhindern beschlagene Scheiben oftmals einen schnellen Start. Denn: Ist die Feuchtigkeit erst mal im Auto, verschwindet sie nicht mehr so einfach. AUTO BILD erklärt in der aktuellen Ausgabe 2/2016 (EVT: 15.01.2015), woher die Nässe kommt und was man dagegen tun kann. "Beschlagene Scheiben erhöhen das Unfallrisiko und müssen unbedingt beseitigt werden", so AUTO BILD-Mitarbeiter Bendix Krohn. "Feuchtigkeit bedeutet nicht unbedingt ein undichtes Auto. Schon einfache Handgriffe sorgen für einen trockenen Innenraum."

Fahrzeugpflege ist das wirksamste Mittel gegen beschlagene Scheiben. Daher sollten Lüftungsschlitze und Abläufe regelmäßig überprüft und gereinigt werden, um die Feuchtigkeit aus dem Auto zu vertreiben. Auch die Windschutzscheibe muss regelmäßig von Laub befreit werden.